Eine Gemeinde gründet sich leider nicht von selbst. Hier findest Du alle Infos, wie Du die Inland-Mission und damit unsere Gemeindegründungen unterstützen kannst. Danke für deine Mithilfe!

Gebet

Gebet steht ganz am Anfang jeder Gemeindegründung. Sie ist oftmals der Wegbereiter, der die Herzen aufmacht und eine Vision schenkt.

So veröffentlich wir im „Christsein heute Forum“ alle drei Monate den „FeG Gebetskalender“ (erscheint jeweils im März, Juni, September und Dezember). Darin sind Gebetsanliegen aus Gemeindegründungen und auch einzelne Anliegen bestehender Gemeinden abgedruckt. Das Forum mit dem Gebetskalender wird vom Bundes-Verlag in ausreichender Stückzahl kostenlos an alle Freien evangelischen Gemeinden verschickt. Darüber hinaus kannst Du dir Anliegen von einzelnen Gemeindegründungen bzw. Gemeindegründern schicken lassen. Manche verschicken einen Rundbrief oder Gebetsbrief und sind gerne bereit dich in die Verteilerliste aufzunehmen. Und schließlich kannst Du dich auch noch direkt mit uns in Verbindung setzten. Wir können dir jederzeit ein paar wichtige Gebetsanliegen nennen.

Geben

Dabei sein ist ziemlich spannend! Durch Zeit und Mitarbeit kannst Du Gemeindegründung einerseits unmittelbar vor Ort unterstützen, aber auch auf Kreisebene, zum Beispiel durch die Mitarbeit in einem regionalen Arbeitskreis für Gemeindegründung. Einzelne von diesen Arbeitskreisen haben auch bereits einen „Fond für Gemeindegründung“ auf Kreisebene eingerichtet, an den man für Gemeindegründungen in der eigenen Region spenden kann, oder aber man kann dir auf Kreisebene ein Projekt im eigenen FeG-Kreis nennen, das Du direkt durch Mitarbeit oder Spenden unterstützt. Wenn Du unsere überregionale Arbeit finanziell unterstützen und den konkreten Ort uns überlassen möchtest, so verwende bitte die IBAN DE98 4526 0475 0000 1409 00 (BIC: GENODEM1BFG) bei der Spar- und Kreditbank des Bundes FeG mit dem Verwendungszweck „Inland-Mission, Gemeindegründung“.

Möglich ist außerdem, dass Du persönlich oder deine Gemeinde eine Patenschaft für eine Gemeindegründung übernimmt und diese durch gesendete Briefe, E-Mails, Päckchen oder punktuell entsandte Mitarbeiter (Bau- oder Evangelisationseinsatz) ermutigen. Meist werden dabei die Unterstützer selbst auch ermutigt und kommen neu motiviert und mit neuen Anregungen zurück, wovon auch die sendende Gemeinde profitiert. Wir beraten dich gerne und helfen dabei, eine für deine Situation passende Form zur Unterstützung von Gemeindegründungen zu finden.

Senden

Eine Gemeinde hat die Möglichkeit, ihre Mitglieder (eine Einzelperson, einen Hauskreis oder ein ganzes Gründungsteam) zur Gründung einer Gemeinde auzusenden (Tochtergemeindegründung), z.B. in eine Nachbarstadt oder einen anderen Stadtteil. Bist Du an Tochtergemeindegründung interessiert? Sprich uns an.

Einladen

Gerne vermitteln wir Pastoren/Mitarbeiter aus Gemeindegründungen oder Arbeitskreisen von Gemeindegründungen, die in deine Gemeinde kommen, um dort z.B. im Rahmen eines Gottesdienstes zu predigen und eine konkrete Gemeindegürndung (oder das Thema allgemein) vorzustellen. Auch ist möglich, dass jemand zu einem Treffen mit deiner Gemeindeleitung oder einem Mitarbeiterkreis kommt, um zum Thema Gemeindegründung zu referieren und/oder Fragen zum Thema zu beantworten. Sprich uns gerne diesbezüglich an.