Impulstage für Evangelisation &
Gemeindegründung 2019

 

Evangelium. Ort. Bewegung.
Das Beste für deinen Ort erreichen.

21. 23. Februar 2019

WORUM GING ES 2019?

 

Was ist eigentlich dein EVANGELIUM? Hast du dir diese Frage schon einmal gestellt? Gibt es unterschiedliche Schwerpunktsetzungen und Bedeutungen dieser Botschaft? Was bedeutet es, seine Arbeit als Gemeindegründer oder Evangelist anhand des Evangeliums auszurichten? Warum ist es essentiell, sich dieser vermeindlich einfachen Frage im Vorhinein klar zu sein?

Gibt es nur einen ORT oder mehrere? Warum sollte ein Gemeindegründer sensibel für die Kultur eines Ortes und die darin lebenden Menschen sein? Warum ist jeder Ort doch so grundverschieden mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Potentialen? Und was hat das mit uns zu tun?

Hat nicht das Christentum die letzten 2.000 Jahre die globale Gesellschaft maßgeblich in BEWEGUNG gehalten? Warum scheint diese Dynamik in unserer postmodernen Welt zu erstarren? Wie kann es gelingen, den Kern des Christentums heute wieder relevant und persönlich zu vermitteln?

DIE REFERENTEN 2019

DANIEL BARTZ

Pastor und Gemeindegründer des Hamburgprojektes, welches durch das Evangelium nachhaltig geistlich erneuern und relevant für die Gesellschaft sein möchte.

ERWIN SCHWINDT

2009 gründete er die Kirche für Bonn. Sein Herz schlägt dafür, dass Kirchen ihr maximales Potential entfalten und nachhaltig ihr Umfeld prägen. In der Freizeit ist er passionierter Triathlet.

MATTHIAS EHMANN

Lehrbeauftragter für Missionswissenschaft und interkulturelle Theologie an der Theologischen Hochschule Ewersbach. Er forscht u.a. über kulturrelevante Gemeindegründung.

LUTZ HEIPMANN

„Nicht Megabaum, sondern Streuobstwiese“ – so lautet das Konzept der Gemeindevervielfältigung, das Lutz für den ländlichen Raum entwickelt und erfolgreich erprobt hat.

SASCHA RÜTZENHOFF

Gemeindegründungsarbeit in Jülich und Mönchengladbach. Derzeit Leiter der FeG Inland-Mission, welche neue Gemeinden in Deutschland pflanzt, berät und betreut.

DR. ARNDT SCHNEPPER

Leiter des gerade neu gegründeten Praxisinstituts Evangelisation der FeG Inland-Mission. Arndt beschäftigt sich mit der Frage, wie Evangelisation im 21. Jahrhundert aussehen kann.

DIE IMPULS-WORKSHOPS 2019

WACHSTUMSGRUPPEN

Markus Schmidt – Pastor und Gemeindegründer Drei16 Hannover

Markus stellt sein bewährtes System der Wachstumsgruppen vor. Eine Wachstumsgruppe ist dabei nicht einfach nur eine Hauskirche oder Kleingruppe, die sich zu Austausch, Klönen und Beten trifft. Es geht vielmehr darum, einander im Erreichen der eigenen (geistlichen) Ziele zu unterstützen.

PERSÖNLICHE SPIRITUALITÄT IN EVANGELISTISCHEN ­KRISENZEITEN

Christof Lenzen – Pastor FeG Gera

Evangelistische Krisenzeiten – Wer kennt sie nicht? Wenn Konzepte abgelehnt werden oder keine Frucht hervorbringen, wenn der Boden des Umfelds dauerhaft hart scheint, kann das nicht nur erschöpfen, sondern auch unsere Beziehung zu Gott ins Wanken bringen. Wie kann eine Spiritualität aussehen, die uns durchträgt und Kraft gibt, neu durchzustarten? Christof möchte dich dazu ermutigen, da deinen Weg zu finden.

FUNDRAISING IN DER ­GEMEINDEGRÜNDUNG

André Meyer – Pastor und Gemeindegründer Leipzigprojekt

André möchte dich auf seine persönliche Reise ins Thema Fundraising mitnehmen:

  • Wie und wo fängt man an?
  • Wie sieht ein gutes „Proposal“ aus?
  • Budget und Zeitplanung.
  • Wie verändert das Evangelium meinen Umgang mit dem Thema Fundraising?

ALS GEMEINDEGRÜNDER ­GEISTLICH WACHSEN

Eberhard Cramer – Gemeindegründer und Coach für Gemeindegründung

Eberhard konnte im Rahmen seiner Gemeindegründungstätigkeit immer wieder feststellen, dass geistliches Wachstum essentiell ist. Doch kann man geistliches Wachstum künstlich herbeiführen oder sogar erlenen? Warum ist es wichtig, als Gemeindegründer und Gläubiger diese Ebene des Glaubens nicht zu vernachlässigen?

WIE GEHT GEMEINDEGRÜNDUNG AM ANFANG? DU BIST AM ORT! WIE GEHT’S LOS?

Aaron Köhler und Tobias Klement – Pastoren und Gemeindegründer Kirche für Cottbus

Aaron und Tobias sind im Frühjahr 2018 nach Cottbus gezogen, um in einer der atheistischsten Regionen Europas Gemeinde zu gründen. Sie haben seitdem erlebt, dass sich Türen öffnen und sind diese einfach mal durchgegangen. Komm mit auf ihre Reise und lass dich inspirieren.

DAS OPTIMALE TONTECHNIK-SETUP FÜR DEINE GEMEINDEGRÜNDUNG

Alexander Ross – Leiter Technik FeG unterwegs Mönchengladbach

Tontechnik in der Gemeindegründung ist ganz speziellen Herausforderungen unterworfen: Durch den ständigen Auf- und Abbau ist man quasi ständig auf Tour. Worauf ist zu achten? Wie sieht ein optimales Technik-Setup in der Anfangsphase einer Gemeindegründung aus? Warum lohnt es sich, direkt von Anfang an mehr Geld auszugeben? Welches Equipment ist ein wirklicher Preis-/Leistungskracher?